DREI DURCHMESSER STEHEN ZUR AUSWAHL

Unsere Trampoline sind zumeist in drei Größen erhältlich: 125 cm, 112 cm und 100 cm. Die Wahl des richtigen Durchmessers hängt von den Übungen ab, die Sie auf dem Gerät machen möchten und natürlich auch von der Größe des Raumes, in dem das bellicon® aufgestellt werden soll. Bedenken Sie, dass von den hier genannten Außendurchmessern jeweils noch ca. 25 cm für die Federung abgezogen werden müssen, um den tatsächlich nutzbaren Mattendurchmesser zu erhalten. Auf dem 125-cm-Tramplin haben sie also ca. 100 cm nutzbaren Sprungmatten-Durchmesser.

 

Generell gilt: Je größer das Minitrampolin, desto besser, denn umso mehr Platz haben Sie für Ihre Übungen. Auch die Schwingung profitiert von einem größeren Durchmesser. Aber natürlich benötigt man auch entsprechend mehr Platz, um das Gerät aufstellen zu können. Der Unterschied zwischen 100 cm und 125 cm hört sich zunächst nicht nach Viel an, aber er ist schon recht groß. Am besten messen Sie vor dem Bestellen einmal nach, wieviel Platz bei Ihnen konkret zur Verfügung steht.

 

Grundsätzlich empfehlen wir, das Trampolin so groß es geht zu kaufen, denn dann sind Sie später bei Ihren Übungen weniger eingeschränkt. Beispielsweise gibt es sehr gute Übungen, die liegend durchgeführt werden, was auf einem kleinen Trampolin aber nur sehr schlecht durchführbar ist. Die meisten Kunden entscheiden sich bei uns für die mittlere Größe mit 112 cm und auch wir halten dies für einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Platzbedarf in der Wohnung. Nur wenn wirklich sehr wenig Platz in der Wohnung vorhanden ist, oder nur stehende Übungen, evtl. sogar mit Haltegriffen geplant sind, dann ist das Trampolin mit 100 cm als "Notlösung" angebracht.

 

Falls Sie das Gerät therapeutisch einsetzen und eventuell auch mal zu zweit auf das Trampolin müssen, liegende Übungen machen möchten oder sehr viel Platz zur Verfügung haben, empfehlen wir immer den größten Durchmesser mit 125 cm.

Schließen X

Ihre Nachricht an bellicon

* = Pflichtfeld