„Diabetiker erklären ihre Trägheit meist damit, keinen Spaß an der Bewegung und keine Zeit zu haben. Das hochelastische bellicon® Trampolin hat das Potenzial, sie dauerhaft zu mehr Bewegung zu motivieren.“
Österreichisches Diabetes Journal 7/2010, S. 15

Das bellicon® Minitrampolin in zwei Minuten erklärt

Aufschwung für Diabetiker

Weniger oder keine Medikamente durch regelmäßige Bewegung

Dr. Johannes Wimmer von der Techniker Krankenkasse erklärt in diesem Video, wie Bewegung bei Diabetes hilft.

  • Entgegen häufiger Annahmen ist Bewegung bei Diabetes Typ 2 sehr gesund.
  • Als positive Effekte der Bewegung steigt die Reaktionsfähigkeit der Zellen auf Insulin wieder, was die Blutzuckerregulation verbessert, der Blutzucker wird gesenkt, das Risiko für Folgeerkrankungen sinkt, der Blutdruck wird nachhaltig gesenkt, u.v.m.
  • Sport hilft  dem Körper nachhaltig im Umgang mit Diabetes. 

Diabetes (vor allem Diabetes mellitus Typ 2) zählt zu den großen Volkskrankheiten. Zwar ist die genaue Ursache für die „Zuckerkrankheit“ noch nicht geklärt. Doch neben genetischen Faktoren sind Übergewicht und Bewegungsmangel fraglos mitverantwortlich für Auftreten und Fortschreiten von Diabetes.

Gerade den betroffenen Menschen fällt es oft schwer, ein regelmäßiges Bewegungstraining in ihren Alltag zu integrieren. Zum einen wegen des inneren Schweinehundes, der sich gegen Änderungen der Gewohnheiten sträubt, zum anderen, weil das Übergewicht z.B. beim Joggen schnell zu Schmerzen in den Knienn führt. Es sollte daher eine Bewegungsart sein, die Spaß macht und die Belastungen auf die Gelenke minimiert.

Ein Workout auf dem bellicon® erfüllt nicht nur die vorgenannten Vorraussetzungen, es ermöglicht auch genau das aerobe Training, das zu einer Vermeidung von Diabetes bzw. bei Betroffenen zu einer Reduzierung der Symptome beiträgt. Ein solches Training kann helfen, den Insulinspiegel zu regulieren. Der Blutzucker wird gesenkt, und die Glukoseaufnahme in den Zellen wird unterstützt. Die Wirkung hält bis zu 24 Stunden nach dem Workout an. Sie sehen: Leichtes tägliches Training auf dem bellicon® lohnt sich … und macht Freude.

Medienbericht


Österreichisches Diabetes Journal 7/2010, S. 15

„Diabetiker erklären ihre Trägheit meist damit, keinen Spaß an der Bewegung und keine Zeit zu haben. Hier kommt ein Gerät, das Potenzial hat, diese dauerhaft zu mehr Bewegung zu motivieren: Das hochelastische Minitrampolin von bellicon®.“
Weiter lesen

Kundenstimme

von Gero Fei

Ich bin restlos begeistert

„Nachdem ich schon jahrelang auf einem medizinischen Trampolin trainiert habe, hat mich eine befreundete Krankengymnastin auf das bellicon® aufmerksam gemacht. Seit einiger Zeit habe ich es nun und benutze es fast täglich zum Konditionstraining und zur Gewichtsreduktion.

Ich bin restlos begeistert, da das Training durch das unglaublich angenehmere Schwingungsverhalten im Vergleich zu anderen Trampolinen noch viel mehr Spaß macht! Die Investition hat sich aus meiner Sicht uneingeschränkt gelohnt.“
Weiter lesen

Medienbericht


Maxima 2/2006, Seite 16

„Das Schwingen aktiviert den Stoffwechsel, stärkt Knochen und Gelenke, schützt vor Diabetes und lindert sogar Allergien. Aber Achtung: Hüpfen macht süchtig! Technisch herausragende Trampoline werden unter dem Namen bellicon® vermarktet.“
Weiter lesen

Steigende Zahl an Diabeteserkrankungen

In Deutschland haben rund 6 Millionen Menschen Diabetes. Nicht einbezogen sind hierbei die Personen, die an Prä-Diabetes (Typ 1) leiden oder noch gar nicht mit Diabetes diagnostiziert worden sind. Menschen mit Prä-Diabetes haben einen Blutzuckergehalt, der über dem Normalwert liegt, aber (noch) nicht das Ausmaß von Diabetes Typ 2 erreicht hat!

In einem aktuellen Bericht warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor dem rasanten Anstieg der Diabetes-Erkrankungen. Weltweit hat sich die Zahl der Diabetiker seit 1980 von 108 Millionen auf etwa 422 Millionen nahezu vervierfacht. In Deutschland erkranken täglich 1000 Menschen an der Zuckerkrankheit.

Nicht weniger alarmierend ist der Anstieg der Krankheit bei Kindern und Jugendlichen. So erklärt die Deutsche Diabetes-Hilfe im Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes 2014, dass „in NRW die Inzidenz des Typ-1-Diabetes im Alter unter 14 Jahren im Vergleich der Zeiträume 1996 bis 2002 und 2003 bis 2010 um 28 Prozent zugenommen hat“.

Aber jetzt die gute Nachricht: Sie können eine Menge tun, um Diabetes vorzubeugen oder die Folgen einzudämmen. Eine umfangreiche Studie der Mayo Clinic ergab, dass bereits eine leichte Gewichtsabnahme um etwa 7 Prozent sowie regelmäßige körperliche Bewegung die Gefahr einer Diabeteserkrankung um nahezu 60 Prozent reduzieren können. Mit dem richtigen Training und einer gesunden Ernährung geben Sie Ihrer Gesundheit, Lebensfreude und -qualität neuen Schub.

Grafik: Anteil der Diabetiker an der Gesamtbevölkerung in Europa 2010 (Schätzung)

Anteil der Diabetiker an der Gesamtbevölkerung 2010 (Schätzung)
Quelle: IDF Diabetes Atlas

Ein Frau springt auf dem bellicon® Trampolin

Mit wenig Aufwand viel erreichen

Gut dosiertes, belastungsreduziertes Workout auf dem bellicon® ist eine besonders sichere und effiziente Form von Ausdauertraining. Besonders für zuckerkranke Menschen gilt: Ein zu intensives Training manifestiert sich im Körper als Stress, woraufhin Hormone eine Erhöhung des Blutzuckers zur Stärkung der Muskeln einleiten – genau das aber müssen Diabetiker vermeiden.

Außerdem besteht bei Diabetes ein erhöhtes Risiko einer Netzhauterkrankung (Retinopathie) oder Schädigung der Nerven in den Füßen (periphere Neuropathie). Ein zu hoher Trainingsaufwand kann beiden Erkrankungen Vorschub leisten. Daher empfiehlt sich ein Training nach Art von bellicon: sachte und trotzdem effektiv.

Unsere Minitrampoline sind hervorragend geeignet, um typische Symptome von Diabetes aktiv anzugehen. Mit bellicon® können Sie das Risiko einer Herzerkrankung oder eines Schlaganfalls reduzieren, Kalorien im Rahmen eines aktiven Gewichtsmanagements verbrennen, die Koordination verbessern sowie Vitalität und Schlafvermögen fördern. Darüber hinaus ist das bellicon® ideal zur Vorbeugung bzw. Eindämmung von Osteoporose, einer weiteren typischen Begleiterscheinung von Diabetes.

Wichtig: grünes Licht vom Arzt

Wenn gesundheitliche Probleme die Trainingsfähigkeit beeinflussen, sollte man das Trainingsprogramm mit dem Arzt abstimmen. Dies gilt erst recht für Diabetiker, da sowohl die Krankheit selbst als auch ihre Begleiterscheinungen und Behandlungsmöglichkeiten individuell ganz unterschiedlich ausgeprägt sein können.

bellicon® Fans mit Diabetes sollten grundsätzlich ihren Blutzuckerwert prüfen – vor, während und nach dem Training. Es ist großartig, wenn Sie etwas für Ihren Körper tun, aber Sie sollten auch auf ihn hören.

Grafisch dargestelltes Kreuz bestehend aus vielen einzelnen medizinischen Icons

DAS BELLICON® MINITRAMPOLIN HILFT

Regelmäßiges bellicon® Trampolintraining hat viele positive Auswirkungen auf den gesamten Körper. Das Schwingen auf diesem Gerät stärken nicht nur höchst effektiv das Herz-Kreislauf-System und sämtliche Muskeln, sondern aktivieren auch den Stoffwechsel jeder einzelnen Zelle. Die moderate Bewegung auf dem bellicon® fördert außerdem die Selbstheilungsfunktionen des Körpers und das hat wiederum positive Effekte auf eine Vielzahl unserer Zivilisationskrankheiten:

Machen Sie einen Sprung auf ein neues Fitness-Level. Bestellen Sie Ihr bellicon® noch heute!