Rebounding – schwingend in Form

Schlankmagazin Nr. 7, Seiten 9-10 29.08.2004
schlank magazin

Rebounding ist eine der faszinierendsten Arten, wie man seinen Körper in Bewegung versetzen kann. Jede Zelle Ihres Körpers wird massiert. Das verschafft nicht nur Wohlbefinden, sondern kurbelt auch die Fettverbrennung an. Davon abgesehen ist es das Beste, was Sie für Ihre Gesundheit tun können.

Bei Trampolin denken die meisten an akrobatische Übungen – nicht so beim Rebounding. Schwingend und schwebend werden Sie fit und schlank – eben eine ganz besondere Bewegungsform. Wenn Sie sich beim Sport leicht wie eine Feder fühlen möchten, für Ihr Training nur minimalen Zeiteinsatz leisten wollen und sich ein Fitnessgerät wünschen, das auch noch Ihre Seele beflügelt, dann sollten Sie sich ein bellicon® Trampolin anschaffen.

Der Begriff Rebounding bedeutet auf Deutsch „Zurückfedern“ und beschreibt das rhythmische Schwingen auf einem Minitrampolin, das in jede noch so kleine Hütte passt.

Training auf dem Trampolin ist effektiver als Joggen

Mit Rebounding üben Sie eine der gelenkschonendsten Trainingsmethoden aus, die zudem noch positiv auf Ihren Stoffwechsel wirkt und die Fettverbrennung massiv ankurbelt. Bevor diese Trainingsform alltagstauglich wurde, swingten körperlich gestresste amerikanische Astronauten auf den Trampolins. So fand man heraus, dass das Rebounding noch effektiver als Jogging ist – dabei ist es weit weniger anstrengend.

Dieses kleine Fitnessgerät kann auch einiges für Ihre Seele tun: Ein entspannter Körper beeinflusst auch den Seelenzustand. Durch das Rebounding wird der ganze Körper in harmonische Schwingungen versetzt. Wenn Sie schwerelos in der Luft schweben, ist der Körper völlig entspannt. Wenn Sie dann auf dem festen Tuch landen, sind alle Muskeln angespannt, was bewirkt, dass alle Muskeln, Sehnen und Knochen ganz nebenbei massiert werden.

Als wären das noch nicht genug Vorteile

15 Minuten Training jeden Tag sind ausreichend, um:

  • die Verdauung auf Vordermann zu bringen,
  • die Fettverbrennung zu pushen,
  • den Kreislauf zu stimulieren.


Fettverbrennung, die Spaß macht

Das Schwingen auf dem hochelastischen Trampolin regt nachweislich die Fettverbrennung an. Die Verdauung wird in Gang gebracht und Ihr Körper wird aktiv in Sachen Fettabbau. 
Mit dem Trampolin trainieren Sie sowohl Ausdauer als auch Kraft. Pro Stunde werden hierbei etwa 800 Kalorien verbraucht, beim Joggen sind es ca. 500 Kalorien – das kann sich doch sehen lassen!

Überlisten Sie Ihren inneren Schweinehund

Zum Joggen, Radfahren, Walken muss man immer seinen inneren Schweinehund überwinden. Das Wetter ist schlecht? Da will er bestimmt nicht raus! Sie müssen erst Ihre Lauf-Klamotten anlegen – da macht Ihr innerer Schweinehund auch nicht immer mit. Alles, was erst einmal eine Überwindung fordert, ist zum Scheitern verurteilt, wenn man einmal nicht so viel Energie hat. Stress, leichte Krankheiten, negative Emotionen – all das kann Sie von Ihrem Bewegungsprogramm abhalten. 
Das bellicon® ist so empfehlenswert, weil Ihr innerer Schweinehund hier keine Chance hat: es kostet keine Überwindung. Sie gehen daran vorbei und denken: „Ach, 5 Minuten könnte ich schnell mal hüpfen“. Ihr innerer Schweinehund hat gar keine Möglichkeit, Ihnen zu widersprechen – so schnell sind Sie schon mitten im Springen.

Glücksgefühle

Das Trampolin-Schwingen setzt Glückshormone frei – das müssen Sie einfach selbst erleben. Dopamin und Noradrenalin sind zwei Hormone, die für unser Wohlbefinden verantwortlich sind – beim Trampolinspringen produzieren Sie reichlich davon...

Das schaffe ich nicht!

Auf dem Trampolin schwingen kann wirklich fast jeder – gleichgültig wie alt oder übergewichtig er ist. Wer völlig untrainiert oder stark übergewichtig ist, fängt eben ganz langsam an: 2 Minuten Springen sind genug! Auch der „Schwächste“ kann sich allmählich steigern und wird überrascht sein, wie viel Kondition er plötzlich hat.

Mehr zum Thema Gewichtskontrolle und bellicon® lesen

Beitrag teilen