Spring Dich fit – Das bellicon® als Alternative zum Joggen

Aktiv Laufen, 01/2017, S. 26-29 12.12.2016
Logo der Zeitschrift Aktiv Laufen

„Das Minitrampolin lässt die Schwerkraft für Sie arbeiten. Bei diesem neuen Fitnesstrend wird Ihr Körper wechselnden Beschleunigungen von der zwei- bis vierfachen Erdanziehungskraft ausgesetzt und dabei bis in die letzte Muskelfaser gefordert.

Das Springen auf dem Minitrampolin ist ein Workout für den ganzen Körper und beansprucht sehr viele Muskeln gleichzeitig. Das regt den Stoffwechsel an und bringt die Fettpolster zum Schmelzen. Dabei werden nicht nur die Beine trainiert, auch die komplette Rumpfmuskulatur wird unter anderem für das Halten der Balance benötigt.

Der Gleichgewichtssinn wird dadurch ebenso gefördert wie die Stabilität und die Tiefenmuskulatur des gesamten Körpers. Außerdem ist es nicht nur sehr effektiv, sondern macht auch unglaublich viel Spaß.

Gelenkschonende Alternative zum Joggen

Insbesondere für Läufer ist das Trampolinspringen eine geeignete Ausdauer-Alternative, mit dem Vorteil, dass man am nächsten Tag weder Gelenkschmerzen noch Muskelkater hat. Zusätzlich trainiert es ideal die für Läufer so wichtigen Hüftbeuger, die gerne vernachlässigt werden.

Am besten schalten Sie zu Ihrem Training ihre Lieblingsmusik ein, dann können Sie auf den Beat die Sprünge durchführen und kommen noch mehr in Schwung. Beachten Sie aber, dass Sie sich vor den beschriebenen Übungen aufwärmen, um die Muskulatur und die Gelenke auf die ungewohnte Bewegungsart vorzubereiten und so Verletzungen vorzubeugen!

Beginnen Sie damit, sich langsam in das Tuch zu schwingen, und steigern Sie diese Bewegungsausführung stetig. Im Anschluss schwingen Sie vom linken auf das rechte Bein und bekommen ein Gespür für das Tuch. Wärmen Sie sich insgesamt ca. fünf Minuten auf. Jetzt kann es losgehen!

Wir haben (für unseren Bericht) das bellicon® Classic verwendet und waren überzeugt. Es ist erhältlich mit 100 cm, 112 cm oder 125 cm Durchmesser sowie mit Schraub- oder Klappbeinen.

Haltungscheck auf dem bellicon® Minitrampolin

  • Ausschließlich barfuß oder in Socken trainieren
  • Die Knie sind leicht gebeugt
  • Die Kniescheiben zeigen nach vorne, ragen aber nicht über die Zehen hinaus
  • Alle Zehen haben Mattenkontakt, die Füße sind parallel
  • Physiologische Haltung der Wirbelsäule: leichte Lordose (Krümmung der Wirbelsäule nach vorne) im Lendenbereich
  • Ohr, Schulter-, Hüft- und Fußgelenk stehen übereinander und bilden eine senkrechte Linie“


Beitrag teilen