Medienberichte

Sanftes Schwingen zur körperlichen Balance
Co'med 12/2007, Seite 55 01.12.2007
Hochelastische Trampoline sind rund, aber im Unterschied zu Metallfedertrampolinen bis zu 40 cm hoch. Die Matteneindringtiefe liegt bei bis zu 40 cm, was einen sehr sanften und langen Bremsweg ermöglicht. Dadurch entsteht ein spontaner Entspannungsreflex. Die spontane Freude, die von diesem bei den Anwendern ausgelöst wird, ist mithin geeignet, Sportmuffel in aktive Bewegung zu versetzen. Gelenke und Bandscheiben erfahren durch die sanfte Abfederung nur geringe Belastung. Daraus ergibt sich ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten zum gesundheitlichen Nutzen. Das hochelastische Trampolin ist besonders für die gängigen Zivilisationskrankheiten geeignet und wird auf Grund seiner Beliebtheit am häufigsten benutzt.