Medienberichte

Gelenkschonende Alternative zum Joggen für Jedermann
Hessischer Rundfunk «service: trends» 22.02.2017
bellicon im HR Magazin «service: trends»

bellicon im HR Magazin «service: trends»

„Es macht Spaß - das ist schon mal ein ganz wichtiger Aspekt daran! Und dass es jeder machen kann, ob mit Haltestange oder ohne. Das Trampolinspringen an sich ist ja nichts Neues, aber es wurde jetzt wiederentdeckt. In verschiedenen Studien hat man herausgefunden, dass es genau so effektiv vom Energieverbrauch und von der Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System ist, wie Joggen bei ca. 10 km/h. Das ist phantastisch, weil es sehr gelenkschonend ist und viele Leute mögen das Joggen ja nicht, weil es hart ist vom Untergrund, die Gelenke werden ziemlich gestaucht und das ist nicht jedermanns Sache. Das Trampolinspringen ist daher eine wunderbare Alternative für alle Leute, denn man kann es zuhause machen, im Fitnessstudio oder im Verein.“
Minitrampolin: Wippen für die Gesundheit
ORF Magazin «Bewusst gesund» 19.11.2016
Im ORF Magazin «Bewusst gesund» wird gezeigt, warum das Training auf einem Minitrampolin so schonend für Rücken und Gelenke ist, gleichzeitig so viele positive Effekte für die Gesundheit haben kann und dabei auch noch einen Riesenspaß macht. Dr. Robert Fritz erklärt als Fachmann, was beim Training auf dem Minitrampolin im Körper passiert und bei welchen Problemen es nachgewiesenermaßen hilft. Wichtige Erkenntnis dabei: Es muss ein hochwertiges Gerät mit Gummiseilfederung, wie im Film beispielsweise das bellicon® Jumping Fitness sein.
Fitness kennt kein Alter
Baden Journal 01.08.2016
Das Ausmaß der Altersschwäche wird weniger durch den normalen Alterungsprozess, als durch körperliche Inaktivität beeinflusst. Ein Training auf dem bellicon® gibt Kraft, Sicherheit, Balance und baut vor allem die Lebensfreude auf. Durch das Trampolin fällt es leicht, selbst im fortgeschrittenen Alter gesund und fit zu bleiben und dabei Freude an der Bewegung zu finden. Ein Training auf diesem hochelastischen Minitrampolin weckt bei vielen Kindheitserinnerungen und fördert Gesundheit und Wohlbefinden ohne zu überfordern.
Trampolinspringen: Hüpfen ist gesund
Medizin Populär, 4/2015 06.04.2015
Es ist weit mehr als ein Spielzeug, bringt aber trotzdem unheimlich viel Spaß: das Trampolin. Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA schwört schon lange auf das Training zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit. Jetzt entdeckt die Medizin die vielen Vorzüge des „Reboundings“. Dass sich das Auf und Ab auf der elastischen Matte selbst dann lohnt, wenn man nicht vorhat, in den Weltraum zu fliegen, betont Dr. Robert Fritz, Sportmediziner von der Sportordination Wien: „Es macht Spaß, außer einem Mini-Trampolin braucht man nichts dafür, und wer täglich zehn Minuten gezielt trainiert, hat schon viel für sich getan“, weiß der Arzt.
Ist Hüpfen das bessere Training?
Brigitte 24/2014, Seite 154 05.11.2014
Durch das Schwingen oder Springen werden Druckveränderungen im ganzen Körper ausgelöst. Jede Zelle wird aktiviert – Muskeln, Bindegewebe und Knochen müssen sich ständig neuen Impulsen anpassen. Dadurch ist dieses Training sehr hochwertig, denn anders als beim Krafttraining an Geräten oder beim Joggen werden dabei die Muskeln und das Nervensystem gleichzeitig geschult. Man trainiert nicht nur Muskelaufbau und Kondition, sondern auch Koordination und Balance. Ähnlich wie beim Pilates werden vor allem die tiefliegenden Muskeln angesprochen. Außerdem verbrennt man drei bis viermal soviel Kalorien wie zum Beispiel beim Joggen.
Trampolin: Macht fit und gute Laune
Diabetes Ratgeber 28.10.2014
„Wer regelmäßig aufs Trampolin geht, verbessert seine Körperspannung und gewinnt Ausdauer und Kraft“, sagt Professor Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln. Auch der Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System profitieren. Zudem schonen die gefederten Bewegungen die Gelenke. Deshalb ist Trampolin-Training auch bei Übergewicht günstig. Senioren profitieren laut Froböse, indem sie Gleichgewicht und Koordination schulen. „Diabetiker, die Nervenschäden oder andere Begleiterkrankungen haben, sollten es vorab mit ihrem Arzt absprechen“. Beim Kauf eines Minitrampolins ist gute Qualität wichtig. Billigmodelle federn schlechter und leiern bald aus.
Neue Lebensfreude für den Rücken auf die sanfte Art
Magazin Rücken 1/2014, Seiten 70-71 24.03.2014
Ja, ein Minitrampolin ist gut für den Rücken und Gelenke! Sogar Arthrose-Patienten dürfen es nutzen. Wer hätte das gedacht! Mini-Trampoline machen Freude an der Bewegung. Experten sagen: Überanstrengung ist hier nahezu unmöglich. Fünfzehn bis zwanzig Minuten tägliches Schwingen, nicht Springen, genügen bereits. Bevorzugen Sie seilgefederte Minitrampoline. Spiralgefederte Geräte sind oft viel zu hart. Die Aktion Gesunder Rücken e.V. hat zum Beispiel das Mini-Trampolin bellicon® mit dem AGR-Siegel ausgezeichnet. Das ist kein Spaß-Trampolin, sondern ein ganz bewusst nach medizinischen Grundsätzen entwickeltes Gerät.
Positive Schwingungen: bellicon® Trampolin
Pulstreiber Ausgabe 25, Dresden, Seiten 24-25 16.12.2013
Bereits kurze Trainingseinheiten wirken sich positiv auf Koordination, Körpergefühl und Balance aus. Die Muskulatur aktiviert, die Kondition wird trainiert und der Fettstoffwechsel angeregt. Auch der Rücken erfährt durch das gleichmäßige Schwingen eine aufrichtende und kräftigende Wirkung. bellicon®-Trampoline verzichten zugunsten einer Gummiseilring-Federung auf die üblichen Stahlfedern. Dies klingt nicht dramatisch, ist in der Praxis aber ein Unterschied wie Tag und Nacht. Trotz der Definition als „medizinisches Sportgerät“ macht es eine Menge Spaß. Es ist fordernd, aber mit Charme.
Trampolin: Luftsprünge für die Gesundheit
NDR Magazin Visite 10.09.2013
Trampolinspringen mobilisiert, kräftigt die Muskulatur, steigert Ausdauer, Fitness und Koordination, außerdem wird der Gleichgewichtssinn trainiert. Das Hüpfen gilt als gutes Herz-Kreislauftraining und fördert den Stoffwechsel. Bänder, Gelenke, Bandscheiben und Knochen werden dadurch besser mit Nährstoffen versorgt und gestärkt, trainiert Muskeln und Knochen, Gleichgewichtsinn und Koordination. Wichtig ist die Qualität des Trampolins: Bei der der Elastizität des Sprungtuches und der Federung gibt es große Unterschiede. Auf einem günstigen, aber hart gefederten Gerät wird der Aufprall kaum abgefangen. Die Gelenke werden belastet, das Training hat keine positive Wirkung.
Effektives Training und Bewegungsgenuss in einem
Die Säule, Juni 2013 02.06.2013
Es gibt kaum ein Trainingsgerät, das so vielseitig einsetzbar ist, wie das bellicon®. Das Bestechende bei bellicon® Minitrampolinen ist die individuelle Anpassung der Seilringstärke an die therapeutischen Maßnahmen. Vom akuten Schmerzpatienten bis zum Hochleistungssportler ergeben sich so adäquate Therapiemöglichkeiten. Und das Geheimnis hinter der Trainingstreue auf dem bellicon®: Jedes Kind hüpft und schaukelt gern. Diese frühkindliche Erfahrung wird zeitlebens gespeichert und wenn Sie auf einem bellicon® stehen und weich schwingen, egal in welchem Alter, werden diese positiven Gefühle wieder aktiviert und zaubern ein Lächeln ins Gesicht.