Medienberichte

Park Zeit
Park Zeit @Gesundheitszentrum Park Igls 12.04.2018
Ein perfektes Paar: das Trampolintraining auf dem bellicon® und die Moderne Mayr-Medizin. Das Minitrampolin von bellicon® ist ein ideales Trainingsgerät, um in kurzer Zeit einen merkbaren positiven Effekt zu spüren. Dazu reichen schon wenige Minuten Training pro Tag aus.
Westdeutsche Zeitung
Westdeutsche Zeitung, Isabel Klaas 19.03.2018
Doch Bellicon macht nicht nur Spaß, entspannt und sorgt für Ausschüttung von Glückshormonen. Es ist auch extrem schweißtreibend und gesund. Durchs Springen und Hüpfen bewegt man 400 Muskeln. „Das gibt es in keiner anderen Sportart“, sagt der Fachmann. Der Stoffwechsel wird angekurbelt und die Fettverbrennung läuft auf Hochtouren. Im besten Fall verbrennt man in einer Stunde 750 Kilokalorien. Das ist enorm viel, wenn man bedenkt, dass man mit einer halben Stunde Radeln in der Regel nicht mehr als 150 Kilokalorien verbrennt.
Iconist
Iconist (Welt), Nicola Erdmann 13.03.2018
Trampolinspringen wird immer mehr zur Trendsport. Unsere Autorin findet Ausdauersport schrecklich, alles, was sie je ausprobiert hat. Nun testet sie ein bellicon Trampolin für den Heimgebrauch. Zehn Minuten sollen 30 Minuten Joggen entsprechen. Und es gibt noch mehr Überraschungen: „Ich merke, dass sich Schultern und Nacken entspannen, was ich gar nicht erwartet hätte. Ich habe keinen Muskelkater, fühle mich danach okay und erlebe diesen Sport anders als etwa rein funktionale Kniebeugen oder schreckliche Burpees. Das Trampolin ist nicht mein Feind, es gibt ziemlich viel Abwechslung und Übungen für Arme, Beine, Po, Rücken, was man so will.“
Myself
Myself, Februar 2018, Seite 110 15.01.2018
Mehr Sport im neuen Jahr? Mit einem Trampolin könnte aus diesem Vorsatz ein neues Hobby werden. Nach einem anstrengenden Tag noch eine Runde im Park drehen? Gute Idee, wäre da nicht die innere Stimme, die gerade im Winter nörgelt: Zu kalt. Zu nass. Zu anstrengend. Um einiges verheißungsvoller – selbst für Netflix-Athleten: eine Session auf dem Trampolin. Nein, nicht auf einem dieser gigantischen Teile, mit denen Deutschlands Vorgärten gepflastert sind. Sondern auf einem Fitness-Trampolin für zu Hause, das einen Durchmesse von 90 bis 137 Zentimeter hat und damit in jede Wohnung passt.
Aktiv Laufen
Aktiv Laufen, 01/2017, S. 26-29 12.12.2016
Es ist ein Workout für den ganzen Körper und beansprucht sehr viele Muskeln gleichzeitig. Das regt den Stoffwechsel an und bringt die Fettpolster zum Schmelzen. Dabei werden nicht nur die Beine trainiert, auch die komplette Rumpfmuskulatur wird unter anderem für das Halten der Balance benötigt. Der Gleichgewichtssinn wird dadurch ebenso gefördert wie die Stabilität und die Tiefenmuskulatur des gesamten Körpers. Außerdem ist es nicht nur sehr effektiv, sondern macht auch unglaublich viel Spaß. Insbesondere für Läufer ist das Trampolinspringen eine geeignete Ausdauer-Alternative, mit dem Vorteil, dass man am nächsten Tag weder Gelenkschmerzen noch Muskelkater hat. Zusätzlich trainiert es ideal die für Läufer so wichtigen Hüftbeuger, die gerne vernachlässigt werden.
Buch Energy Reloaded
Frank Allgäuer, Energy Reloaded 12.07.2016
Ich verwende ausschließlich Geräte von bellicon®, da meiner Meinung nach nichts Vergleichbares auf dem Markt ist. Wir hatten früher ein ganz normales Mini-Trampolin. Die erste Zeit war es auch regelmäßig im Einsatz. Doch nach ein paar Monaten stand es nur noch in der Ecke: Der Spaßfaktor war einfach nicht groß genug. Als wir uns dann das erste bellicon® zugelegt hatten, passierte genau das Gegenteil: Es kommt immer mehr zum Einsatz, je länger wir es benützten. Mittlerweile steht bei uns eines dauerhaft im Wohnzimmer und die kleine Ausführung bei mir im Büro. Man fühlt sich dabei wie auf Wolke 7 und die Trainingseffekte sind größer als bei einem Trampolin mit Stahlfedern. Zusätzlich ist es so gut wie geräuschlos.
Brigitte 2016
Brigitte 12/2016, Seite 144-145 25.05.2016
Nikola Haaks (hat ein Trampolin im Wohnzimmer): Eigentlich ging ich immer nur joggen. Dann war ich bei einer Freundin zu Besuch, die ein Trampolin rumstehen hatte, und ich hüpfte gleich ein bisschen darauf herum. Es war sensationell: Es lockerte die Muskeln, verjagte meine lästigen Nackenverspannungen, machte richtig Spaß und war noch dazu anstrengend, ohne wirklich anstrengend zu sein... Darauf sollten Sie beim Trampolinkauf achten: Ein billiges Mini-Trampolin vom Discounter ist schon mal keine gute Idee - es federt zu hart ab und belastet die Gelenke. Besser: Ein ausgewiesen therapeutisch-medizinisches Gerät, gibt's z.B. von bellicon ab etwa 380 Euro...
Taste of Love
Taste of Love 1/2016, Seite 43 01.03.2016
Für mich die schönste Art zu trainieren und das innere Kind zum jauchzen zu bringen! Im Rahmen der Recherchen zum Thema Detox geriet das Trampolin-Training, auch Rebounding genannt, wieder in meinen Fokus. Wir entdeckten ein Gerät der Firma bellicon und ich habe auf Anhieb Feuer gefangen. Es federt sanft, ist sehr gelenkschonend und obendrein äußerst leise. Für mich gibt es, abgesehen von langen Spaziergängen im Wald, kaum eine schönere Art der Bewegung. Mit einem kleinen Trampolin bin ich unabhängig von Wetter und Tageszeit. Im Winter stelle ich es vor das offene Fenster, im Sommer auf die Terrasse mit Traumblick in eine herrliche Wiesen- und Waldlandschaft.
Brigitte 2014
Brigitte 24/2014, Seite 154 05.11.2014
Durch das Schwingen oder Springen werden Druckveränderungen im ganzen Körper ausgelöst. Jede Zelle wird aktiviert – Muskeln, Bindegewebe und Knochen müssen sich ständig neuen Impulsen anpassen. Dadurch ist dieses Training sehr hochwertig, denn anders als beim Krafttraining an Geräten oder beim Joggen werden dabei die Muskeln und das Nervensystem gleichzeitig geschult. Man trainiert nicht nur Muskelaufbau und Kondition, sondern auch Koordination und Balance. Ähnlich wie beim Pilates werden vor allem die tiefliegenden Muskeln angesprochen. Außerdem verbrennt man drei bis viermal soviel Kalorien wie zum Beispiel beim Joggen.
Magazin Rücken
Magazin Rücken 1/2014, Seiten 70-71 24.03.2014
Ja, ein Minitrampolin ist gut für den Rücken und Gelenke! Sogar Arthrose-Patienten dürfen es nutzen. Wer hätte das gedacht! Mini-Trampoline machen Freude an der Bewegung. Experten sagen: Überanstrengung ist hier nahezu unmöglich. Fünfzehn bis zwanzig Minuten tägliches Schwingen, nicht Springen, genügen bereits. Bevorzugen Sie seilgefederte Minitrampoline. Spiralgefederte Geräte sind oft viel zu hart. Die Aktion Gesunder Rücken e.V. hat zum Beispiel das Mini-Trampolin bellicon® mit dem AGR-Siegel ausgezeichnet. Das ist kein Spaß-Trampolin, sondern ein ganz bewusst nach medizinischen Grundsätzen entwickeltes Gerät.