Leichtigkeit ohne Schmerzen fühlen.
Beschwerden

Leichtigkeit ohne Schmerzen fühlen.

Wenn Wassereinlagerungen den Alltag erschweren...

Das Lipödem ist eine chronische Erkrankung, bei der eine Fettverteilungsstörung zu lokalen Vermehrungen von Unterhautfettgewebe führt. Durch diese Verteilungsstörung entsteht ein Missverhältnis der Fettverteilung im Körper und die Fetteinlagerungen sind deutlich ausgeprägter an den Beinen als im Rumpf. Mehrheitlich leiden Frauen, im Schnitt jede 10., in Phasen der hormonellen Umstellung (Pubertät, Schwangerschaft und Wechseljahre) am Lipödem. Allerdings lassen sich die Zahlen nicht genau bestimmen, da Lipödeme nicht selten mit starkem Übergewicht (Adipositas) verwechselt werden. Ein Grund dafür könnte sein, dass Lipödem oft mit Übergewicht einhergeht, da mit der Erkrankung gehäuft Wassereinlagerungen auftreten - meist in den Beinen. Durch die Kombination aus vermehrten Unterhautfettgewebe und Wassereinlagerung empfinden Betroffene starke Schwere- und Spannungsgefühle, die auch Schmerzen verursachen können.
Mögliche Ursachen für ein Lipödem sind sehr vielseitig und auch in der Wissenschaft umstritten. Meist wird eine vererbbare genetische Veranlagung vermutet.

Stadien des Lipödems

Normalerweise verläuft eine Lipödemerkrankung chronisch fortschreitend, weshalb zwischen 3 Schweregraden unterschieden werden kann. Dieser wird anhand der sichtbaren Hautoberflächen, des Tastbefunds oder des Kneiftests definiert. Ein Zusammenhang zwischen dem Schwere- und dem Beschwerdegrad besteht nicht. Frauen können im 1 Stadium genauso extreme Schmerzen haben wie andere im 3.
  1. Stadium 1
    Die weiche Sprungmatte und das Federungssystem lassen Dich gelenkschonend trainieren - auch mit Schmerzen oder anderen Beschwerden
  2. Stadium 2
    Regelmäßig wenige Minuten reichen bereits für den Erfolg aus. So kannst Du die Mittagspause, das Bügeln oder die Lieblingsserie zum Trainieren nutzen
  3. Stadium 3
    Die lockere Schwungbewegung macht nicht nur Spaß, sondern setzt die volle Portion Endorphine frei, was Dir nachhaltig beim Stressabbau helfen kann

Behandlungsmöglichkeiten von Lipödem:

Kompressionsversorgung

Das Tragen von Kompressionskleidung unterstützt nicht nur den Blutfluss, sondern auch den Lymphfluss, der umso wichtiger ist, wenn Wassereinlagerungen bestehen. An den Füßen wird der Druck größer und nach oben hin geringer. Das unterstützt den Lymphfluss nach oben. Durch die ständige Bewegung werden Schmerzen gelindert und Wassereinlagerungen vorgebeugt.

Lymphdrainage

Ein Physiotherapeut kann durch gezielte Druckausübung auf Arme oder Beine diese entstauen. So werden Schwellungen unter der Haut verringert. Diese Behandlungsmethode wird besonders oft bei Lymphödem empfohlen, da sich bei dieser Art der Erkrankung Flüssigkeit im Gewebe ansammelt.

Liposuktion

Wenn andere Methoden nicht wirksam waren, kann es dazu kommen, dass auf die Liposuktion zurückgegriffen wird. Eine Fettabsaugung, die bei Lipödem insbesondere an den Beinen nützlich sein kann. Sie bringt eine symptomatische Verbesserung der Schmerzen, ist jedoch keine dauerhafte Lösung gegen das Lipödem.

4 Gründe, bei Lipödem mit dem Minitrampolin zu trainieren:

  • Lymphfluss anregen
    Die Bewegung auf dem Minitrampolin steigert den Lymphfluss und fördert den Abfluss der Lymphflüssigkeit. Das verhindert einen Lymphstau durch Wassereinlagerungerungen, die auf das Gewebe drücken und Schmerzen verursachen können.
  • Beschwerden verringern und vorbeugen
    Durch die regelmäßige Bewegung und die damit einhergehende Verbesserung des Lymphflusses können Deine Beschwerden gelindert und Lymphödemen vorgebeugt werden.
  • Fettverbrennung ankurbeln
    Trampolintraining regt Deinen Stoffwechsel an. Bereits leichte Übungen helfen, Fett zu verbrennen. So nimmst Du ab, während Du Dich auf sanftes Training ohne Schmerzen konzentrieren kannst.
  • Leichtigkeit spüren
    Das Training auf dem Minitrampolin gibt Dir ein Gefühl der Leichtigkeit. Dadurch können Spannungen reduziert werden und Du fühlst Dich dynamisch und wohl. Beim Training und auch danach.

Training mit Lipödem kann schmerzhaft sein - muss es aber nicht.

Durch die elastische Sprungmatte erfährst Du weniger Rückschlag und das Training ist angenehmer. Während des Trainings schüttest Du eine Menge Endorphine aus, wodurch das Dranbleiben leichter fällt und Du langfristig Dein Selbstbewusstsein stärken kannst.
  • Gesunde Fette
    Übergewicht verstärkt die Symptome und Schmerzen eines Lipödems. Deshalb solltest Du auf fettreiche Ernährung wie Pommes, Schokolade und Limonade weitestgehend verzichten. Nüsse oder Joghurt hingegen enthalten zwar auch Fett, haben aber einen niedrigeren glykämischen Wert und sind daher bekömmlicher.
  • Omega-3-Fettsäuren
    Olivenöl oder auch Fischsorten wie Lachs enthalten viele Omega-3-Fettsäuren mit entzündungshemmender Wirkung.
  • Ausreichend trinken
    Wasser oder ungesüßte Tees bringen Deinen Kreislauf in Schwung und helfen Deinem Körper, Verarbeitungsprozesse in Gang zu halten.

Schon 10 Minuten am Tag verbessern Dein Wohlbefinden und Fitnesslevel langfristig.

  • Die weiche Sprungmatte und das Federungssystem lassen Dich gelenkschonend trainieren - auch mit Schmerzen oder anderen Beschwerden
  • Mit nur wenigen Minuten am Tag kannst Du schnelle Erfolge in Deiner Koordination, Ausdauer und Haltung erzielen. Nutze einfach Deine Mittagspause oder die Lieblingsserie zum Trainieren
  • Die lockere Schwungbewegung macht nicht nur Spaß, sondern setzt die volle Portion Endorphine frei, was Dir nachhaltig beim Stressabbau helfen kann
  • Bereits leichte Übungen reichen, um den Lymphfluss anzuregen
Trainingsgerät

Starte jetzt Dein bellicon Erlebnis.

ab CHF 0.00

Trampoline
Bungee
Platform
Trainingsplattform

bellicon Home.

Trainiere flexibel mit der Trainingsplattform.