Beweglichkeit: Faszientraining mit dem Trampolin


Warum Beweglichkeitstraining mit dem bellicon? 

  • Faszientraining auf dem Trampolin - Löse verklebte Faszien durch die Kombination von Faszienrolle und Trampolintraining

  • Verkrampfungen lösen - Reduziere deine Muskelspannung durch rhythmische An- und Entspannung der Muskulatur mit jeder Schwingung

  • Mobiler werden - Verbessere deine Mobility durch die sanfte Massage deiner Bandscheiben

  • Beweglichkeit steigern – Wasserbindefähigkeit des Gewebes erhöhen dank dem bellicon Pump-Effekt

Mobility Training mit dem bellicon

Mehr Flexibilität durch Mobility- und Dehnungsübungen

Beweglichkeit ist ein wichtiger Faktor unserer Gesundheit. Das gilt in jedem Lebensabschnitt und für jedes Fitnesslevel - vom Spitzenathleten bis hin zum Sportmuffel. Du solltest in dein Training neben Übungen zum Muskelaufbau deshalb auch immer ein paar Dehnungsübungen und Beweglichkeitsübungen einbauen, denn damit kannst du Schmerzen und sogar Verletzungen präventiv vorbeugen. Darüber hinaus kannst du die Gesundheit deiner Gelenke und sogar die Leistungsfähigkeit deiner Muskulatur verbessern!
Mobility, Beweglichkeit, Dehnung? Hört sich für dich alles gleich an? Kein Problem wir erklären dir kurz die Unterschiede:

Mobility Training mit dem bellicon

Mobility oder Beweglichkeit 
Dies bezeichnet tatsächlich dasselbe und beschreibt die Fähigkeit, die Gelenke im vollen Bewegungsumfang zu nutzen. Um dies zu erreichen, ist ein Zusammenspiel von Kraft und Flexibilität notwendig. Auf dem Trampolin kannst du dein Cardio- und Kräftigungstraining besonders gut mit Mobility Übungen erweitern, um beweglicher zu werden. 

Stretching-Übungen auf dem Trampolin

Dehnen
Ziel dieser Übungen ist es, die Flexibilität der Muskulatur zu verbessern. Klassisch werden die Muskeln dabei passiv unter Zugspannung gesetzt. Übrigens verlängern sich die Muskelfasern dabei nicht, sondern die Reiztoleranz nimmt zu und die Grundspannung (Ruhetonus) sinkt. Mit einem bellicon® trainierst du also dein Herz-Kreislauf-System optimal mit geringer Intensität. Die weiche Trampolin Sprungmatte sorgt bei Dehnungsübungen für einen zusätzlichen Trainingsreiz und hilft dir bei der Bewegungserweiterung. 

Mit Trampolin-Training beweglicher werden

Verspannte Muskulatur lockern und Faszien lösen

Beweglicher durch Trampolintraining

Durch die Auf- und Abbewegungen beim Training auf dem Trampolin kommt es zu einer ganzheitlichen Mobilisierung der Muskulatur und zu einer Verschiebung der Faszien. Besonders kleine wippende Bewegungen fördern die Elastizität und Geschmeidigkeit der Faszien und lösen Verklebungen. Gesunde Faszien verbessern dabei nicht nur deine Flexibilität, sondern sorgen auch dafür, dass deine Muskulatur leistungsfähig bleibt. Mit einem Faszientraining kannst du sogar präventiv Rückenschmerzen vorbeugen. 
Doch beim Schwingen auf dem bellicon® werden nicht nur die Faszien trainiert! Zusätzlich wird durch die abwechselnde Anspannung und Entspannung aller großer Muskelgruppen der Stoffwechsel angeregt und das Gewebe mit neuen Nährstoffen versorgt. Verspannte Muskelgruppen werden so gelockert und der Ruhetonus sinkt. 

Mobility-Training: Trampolinspringen und dehnen

Das Zusammenspiel von bellicon Übungen und Stretching-Einheiten

Durch die weiche Schwingung und die gelenkschonende Bewegung, dient das bellicon® als hervorragendes Warm Up Trainingsgerät. Egal ob Leistungs- oder Gelegenheitssportler: Ein lockeres Aufwärmtraining auf dem bellicon® bringt deinen Körper sicher auf Betriebstemperatur und beugt Verletzungen vor. bellicon Training in Kombination mit herkömmlichem Stretching- oder Faszientraining kann den bestmöglichen Trainingseffekt erzielen.

bellicon und Yoga

bellicon und Yoga

Häufig wird Yoga ohne spezifisches Aufwärmen praktiziert. Die ersten Übungen dienen bereits als Warm Up. Der Körper ist jedoch oft für diese Art der Bewegungen noch nicht bereit. Eine ca. 5-15-minütiges Warm-Up-Session auf dem bellicon® ermöglicht mehr Flexibilität bei deiner Yoga Session. Wenn du vor dem Yoga ein paar ruhige Atemübungen durchführst, kannst du diese auch auf dem bellicon® ausüben. Denn durch die Schwingung des Minitrampolins wird das Zwerchfell aktiviert und der Atem vertieft. Du kannst deine Mobilisierungsübungen voll und ganz genießen und bist danach außerdem gleich wieder frisch und munter. 

bellicon und Stretching

bellicon und Stretching

Stretching ist ein umstrittenes Thema. Sollte man vor oder nach dem Sport dehnen? Eher dynamisch oder doch statisch? Wir empfehlen grundsätzlich nach dem Sport zu stretchen. Bringe nach intensiven Trainingseinheiten die Muskulatur nur leicht auf Länge führe jedoch am darauffolgenden Tag ein spezifisches Beweglichkeitstraining durch.

Bei einem isolierten Stretching empfehlen wir, zuerst ein kurzes Warm Up von ca. 5-15 Minuten zu machen. Durch das Springen auf dem bellicon® erfährt deine Muskulatur einen Dehnreiz, die Gelenke werden vorbereitet und du startest aufgewärmt in deine Beweglichkeitssession. Halte die Dehnung für mind. 20 Sekunden damit du effektiv an deiner Beweglichkeit arbeiten kannst.

 

5 wichtige Muskelgruppen, die zur Verkürzung neigen:

  • Unterarmmuskulatur
  • Brustmuskulatur
  • Hüftbeugermuskulatur
  • Vordere Oberschenkelmuskulatur
  • Wadenmuskulatur

bellicon und Faszienrolle

bellicon und Faszientraining

Faszien sind eine Form des Bindegewebes. Es handelt sich um ein durchgehendes Netz, das die Knochen, Muskeln, Organe und Nerven schützt und hilft, unsere körperliche Form zu bewahren. Auf diese Weise ist die Faszie wie unsere unsichtbare zweite Haut. Sie ist nicht Teil der Hautschicht, sondern verbindet sich mit den Muskeln, Bändern und Sehnen an tausenden von Kontaktpunkten. Von Kopf bis Fuß – die Faszie ist überall.

Faszientraining liegt in aller Munde und wird mittlerweile im Breiten- und Spitzensport aber auch in vielen Fitnesscentern durchgeführt. Durch Foam-Rollen wie z. B. die Blackroll, können die Kollagenfasern gelockert, Verklebungen gelöst und die Wasserbindungsfähigkeit im Gewebe erhöht werden. 

Um das Faszientraining mittels Foam-Rolle optimal zu unterstützen, empfehlen wir auch ein gutes Warm-up auf dem bellicon®. Der stetige Wechsel der Be- und Entlastung beim Schwingen ist ideal, um jede Zelle in Bewegung zu bringen und das Bindegewebe durch einen Austausch der Flüssigkeiten flexibel zu halten. Nach dem Training mit der Faszienrolle empfehlen wir nochmals ca. 5 Minuten auf das bellicon® zu gehen, um die gelösten Strukturen wieder zu restrukturieren. Vergiss nicht zu trinken – je hydrierter du bist, desto geschmeidiger sind deine Faszien!

Das sagen Unsere Kunden

E. W. Memmelsdorf
Kundin

Für Sportmuffel die beste Investition

„Ich leide seit vielen Jahren an starken Schulter-Nackenverspannungen. Durch einen Bekannten erfuhr ich von dem bellicon Minitrampolin. Nach dem Kauf und ca. vier Wochen im Gebrauch, stellte ich eine weitaus bessere Beweglichkeit der Arme sowie der Wirbelsäule fest.

Bereits nach ca. drei Wochen war meine vorher doch schon sehr verkürzte Muskulatur kaum noch spürbar, mein Nacken lockerte sich immer mehr und neigte zu weniger Verspannungen. Das Dehnen beim Schwingen hat mir enorm gutgetan, sodass ich gar nicht mehr aufhören möchte. Nach so einer kurzen Zeit haben sich meine Verspannungen deutlich gelindert.“

Theresia P.
Kundin

 

„Das bellicon ist zu einem wichtigen Bestandteil meines alltäglichen Lebens geworden. Nachdem ich vor zweieinhalb Jahren durch starke Gelenkschmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit kurz vor der Berufsunfähigkeit stand, hat mir das bellicon zu einer verbesserten Lebensqualität verholfen.

Mittlerweile sind die Zeiten der Gelenkschmerzen vorbei, meine Beweglichkeit im Körper ist wiederhergestellt. Ich fühle mich fit und lebendig durch ein wunderbares Ganzkörperwohlbefinden. Ich verspüre eine verbesserte Durchblutung und ich kann meinen Beruf ganz normal wieder ausüben!“

Dein Online-Trainer zu Hause

Für mehr Mobilität in deinem Alltag

Auf bellicon Home findest du Inspiration für dein Beweglichkeitstraining mit dem Trampolin. Wähle zwischen verschiedenen Trainingsschwerpunkten vom Yoga Training mit Michael bis hin zum abwechslungsreichen Mobility Workout mit Christian. Unsere Trainer zeigen dir die optimale Ausführung verschiedener Dehnungsübungen und sorgen für deinen Trainingserfolg

Worauf solltest du beim Dehnen achten? 

  • Dehnen ohne Gegenspannung - stretche nur soweit, wie es dein Schmerzempfinden zulässt.

  • Aufgewärmt starten - mache ein Warm-Up bevor du mit dem dehnen beginnst.

  • Beweglich und geschmeidig - funktionelle Beweglichkeits-Einheiten halten dich fit. 

  • Trinken nicht vergessen - je hydrierter du bist, desto geschmeidiger und beweglicher sind deine Faszien.

Unsere Empfehlung: das bellicon Plus

Das Minitrampolin für dein Faszientraining

  • Der große Durchmesser von 125 cm und die am Rand gepolsterte Komfortmatte bieten dir viel Platz bei liegenden Übungen.

  • Die T-Stange dient dir als Gleichgewichtshilfe bei Dehnungsübungen im Einbeinstand.

  • Die Schraubbeine sorgen für einen sicheren Stand und falls das Trampolin doch einmal weggeräumt werden muss, kannst du die Beine von Hand abschrauben.