Knochen arbeiten am besten unter Druck

Das bellicon® Minitrampolin hilft bei Osteoporose und Osteopenie

Screenshot aus dem Trainigsvideo, Video Play-Symbol

Osteoporose bekämpfen mit bellicon Minitrampolin in NDR Visite am 21.03.2006

Studienergebnisse von Dr. Joachim Schulz zum Einsatz des bellicon®-Minitrampolins bei Osteoporose-Patienten:

  • Der Knochenabbau wurde durch das Schwingen gestoppt.
  • Die  Knochendichtewerte blieben durch das Trampolinschwingen stabil.
  • Knochenbrüche können durch mehr Sicherheit im Alltag vermieden werden.

Und auch die New York Times kommt 2009 in einem Artikel mit der Überschrift „The Best Exercises for Healthy Bones“ zu dem Schluss: „Die neueste wissenschaftliche Erkenntnis in Bezug auf körperliche Bewegung und Knochenaufbau legt die Vermutung nahe, dass – so banal das auch klingen mag – simples Auf- und Abspringen die beste Übung (gegen Osteoporose) ist.“ 

Starke Knochen sind kein Zufallsprodukt

Beim Training auf dem bellicon® wirkt eine bis zu vierfache Schwerkraft auf den gesamten Körper.  Genau diese Kraft brauchen die Knochen zur Erneuerung und Kräftigung. Schon die NASA hat ihren Astronauten deshalb Trampolintraining verordnet, um die negativen Effekte der Schwerelosigkeit zu kompensieren.

Im Unterschied zum Trampolinspringen wirken beim Laufen oder Joggen zwar kurzzeitig noch deutlich höhere Spitzenkräfte vor allem auf die Fußgelenke und Knie, auf dem Weg weiter nach oben in den Körper werden diese Kräfte aber immer weiter absobiert, so dass beispielsweise am Nacken kaum noch etwas ankommt.

Foto von gesundem Knochen

Gesunder Knochen

Foto von osteoporösem Knochen

Osteoporöser Knochen

Medienbericht


Fachmagazin Osteoporose Aktuell, 9/2010, S. 9

„Springen auf dem hochelastischen bellicon® Trampolin macht die Knochen hart und hält sie elastisch. Es kann sowohl therapeutisch als auch präventiv gegen Osteoporose genutzt werden und macht dabei auch noch eine Menge Spaß!“
Mehr erfahren

Medienbericht

Der SWR berichtet in der Sendung Landesschau zum bellicon® gegen Osteoporose, Play Button


SWR Landesschau über das bellicon®

Der SWR berichtete in seiner Regionalsendung „Landesschau Rheinland-Pfalz“ über den erfolgreichen Einsatz von bellicon® Trampolinen (Hier das Vorgängermodell Medi-Swing®) bei der Therapie von Osteoporose.
Video auf YouTube anschauen

Kundenstimme

von Kunde I.W.

Osteoporose gestoppt mit bellicon®-Training

„Seit 1972 bin ich an chronischer Polyathritis erkrankt. Durch die langjährige Cortisoneinnahme hatte sich zusätzlich eine Osteoporose entwickelt, die mit verschiedenen Medikamenten gut behandelt war. 2009 kaufte ich mir ein bellicon® und bereits nach einem Jahr regelmäßiger Benutzung hatte sich die Knochendichte verbessert, obwohl ich nur noch mit Caclium und Vitamin D behandelt wurde. 

Auch in den Folgejahren war die Messung stabil, ohne zusätzliche Medikamente. Ich bin dankbar über die spürbare Wirkung des bellicon®-Trampolins auch auf Gleichgewicht, Muskeln und Gelenke.“
Weiterlesen

TRAINING BEI OSTEOPOROSE UND OSTEOPENIE 

Damit die Knochen stabil bleiben, müssen sie regelmäßigen Druck- und Zugbelastungen ausgesetzt werden. Eine besonders angenehme und schonende Art ist das Schwingen auf dem bellicon®-Minitrampolin. Durch die patentierte Seilringfederung erfahren Sie hohen Druck auf die Knochen, gleichzeitig werden negative Effekte vermieden und ihre Gelenke minimal belastet.

Die richtige Seilringstärke

Mit der Auswahl der Seilringstärke stimmen Sie die Intensität des Trainings individuell auf Ihre Bedürfnisse ab. Bei Osteoporose und Osteopenie benötigen Sie festere Seilringe für eine intensivere Belastung. Wählen Sie deshalb Seilringe der Kategorie „Intensiveres Training“.

Wir nehmen Sie an der Hand

Zu jedem bellicon®-Minitrampolin erhalten sie kostenlos ein Trainingsposter sowei zwei Trainings-DVDs. Auf dem Poster sind alle Basis-Übungen zum Nachmachen abgebildet und erklärt. Mit dieser Anleitung können Sie ein 15 minütiges, ganzheitliches Training durchführen. Weitere abwechslungsreiche Übungen und Workouts finden Sie auf den beiden Trainings-DVDs und auf unserem Youtube-Kanal

Mit kleinen Schritten zum großen Ziel

Älterer Mann bewegt sich auf einem bellicon® Trampolin

Beim Training gilt: lieber häufig kurz als selten lang

Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Therapeuten, bevor Sie mit dem Training® beginnen. Nur dort erhalten Sie eine Abklärung individueller Risiken.

Räumen Sie dem Training kurze, aber feste Zeiträume im Alltag ein. Versuchen Sie, das bellicon® jeden Tag zu nutzen. Dabei sind auch kurze Einheiten wirksam. Entwickeln Sie eine Routine, die sie auf jeden Fall langfristig einhalten können.

So leicht integrieren Sie 30 Minuten bellicon®-Training in Ihren Alltag

Am Morgen: Nutzen Sie die ersten 10 Minuten des Tages, um mit ersten Schwüngen in den Tag zu starten. Nicht nur Ihre Knochen werden sich freuen.

Im Alltag: Wann immer Sie nach Hause kommen, nach dem Einkauf oder nach der Arbeit, steigen Sie 1x als erstes für 10 Minuten auf das bellicon®. Stärken Sie Ihre Knochen und lassen Sie den Stress des Alltags hinter sich.

Am Abend: Stopp! Widmen Sie die ersten 10-15 Minuten Ihrer Abendroutine Ihren Knochen. Danach kann’s guten Gewissens auf die Couch gehen.

Wagen Sie den Schwung auf das bellicon® und geben Sie Ihrem Leben und Ihrem Körper eine neue Richtung. Je eher, desto gesünder.

Machen Sie einen Sprung auf ein neues Fitness-Level. Bestellen Sie Ihr bellicon® noch heute!