Kursteilnehmer erfahren positive Gesundheitseffekte

Dr. Volker Zitzmann, Vorstand pur.AG (Gesundheitsmanagement)

Bei den Kursen der pur.AG und des Fitnessstudios von pur-life werden seit Jahren Minitrampoline von bellicon eingesetzt. In diesem Video erzählt Dr. Volker Zitzmann von den positiven Effekten, die er dabei beobachtet hat:

„Ich möchte kurz aufzeigen, warum wir (bei der pur.AG) das Trampolintraining für so besonders gesund und effektiv halten und was es damit auf sich hat: Unser Körper setzt sich aus ca. 100 Billionen einzelnen Zellen zusammen. Es gibt spezialisierte Hautzellen, Nervenzellen, Muskelzellen und viele mehr. Aber jede einzelne dieser hundert Billionen Zellen hat einen eigenen, funktionierenden Stoffwechsel und lebt. 

Wie kann ich all diese Zellen des Körpers gesund halten und deren Stoffwechsel anregen?

  • durch gesunde Nährstoffe für die Zellen
  • durch ausreichend Wasser, denn Zellen, die von ausreichend Wasser umströmt sind, sind einfach gesünder und funktionieren besser
  • durch ausreichend Sauerstoff und Bewegung 

Was passiert bei Bewegung?

Wir bewegen meist nur einzelne Körperabschnitte oder -bereiche. Das ist zwar schon mal gut, aber was ist mit dem Rest? Stellen Sie sich eine einzelne Zelle auf einem Trampolin vor. Diese Zelle wird in den einzelnen Schwungphasen bewegt. Und genau das passiert auf einem Trampolin mit jeder einzelnen dieser einhundert Billionen Zellen unseres Körpers. Jede Zelle wird bewegt. Der Stoffwechsel jeder einzelnen Zelle wird aktiv gehalten. Vielleicht erklärt dies die vielen positiven Effekte des Trampolintrainings, die wir bei den Teilnehmern hier vor Ort beobachten konnten.

Hier ein kleiner Auszug von den sehr häufig von Kursteilnehmern beschriebenen Effekten:

  • Egal welches Lebensalter, wirklich jeder, den man auf ein Trampolin stellt und ein paar Mal schwingen lässt, hat bis jetzt spontan daran Freude empfunden. Eine ganz natürliche Reaktion (auf das Schaukeln und Schwingen), wie schon bei Säuglingen und kleinen Kindern.
  • Es gibt eine gesteigerte Lipolyse, also eine vermehrte Fettverbrennung und dadurch einen deutlichen Gewichtsverlust. Insbesondere einen Verlust von Fettmasse bei Erhalten der Muskelmasse.
  • Wir haben bei den Teilnehmern eine starke Verringerung des Taillenumfanges gesehen, was wiederum für den verminderten Fettanteil im Körper spricht.
  • Weiterhin sieht man eine Reduktion von Wassereinlagerungen, also eine starke Verminderung gerade von Unterschenkelödemen, Wasser in den Füßen.
  • Verspannungen und Wirbelgelenksblockaden werden gelöst.
  • Gelenk- und Rückenbeschwerden lassen nach.
  • Eine Stärkung des Immunsystems, weniger Infekte und weniger Allergien sogar.
  • Wir beobachten eine ausgezeichnete Lymphdrainage, gerade auch bei Patientinnen nach Brustkrebs, die Lymphödeme in den Armen haben, wird Trampolinschwingen eingesetzt.
  • Auch Wassereinlagerungen werden durch das Schwingen beseitigt.
  • Die Balance wird trainiert und das Gleichgewicht verbessert.
  • Wir haben regulierende Effekte auf das vegetative Nervensystem durch die Schwingung und dadurch eine allgemeine Steigerung des Wohlbefindens, insbesondere auch des psychischen Wohlbefindens.“

Gekürzte Transkription des oben verlinkten Videos

Dr. Volker Zitzmann, Vorstand pur.AG 
Viehweg 6
D-35781 Weilburg 

info@pur-ag.de
www.pur-ag.de

Beitrag teilen